Job Coaching nach Supported Employment
Unterstützung für Mitarbeiter UND Arbeitgeber

Inhalt

Supported Employment: „First place, then train“

Wintegra vermittelt seit 2003 Menschen mit einer Beeinträchtigung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Unser Vorgehen basiert auf das Arbeitsintegrationsmodell Supported Employment. Das aus den USA stammende Modell wurde dort bereits in den Fünfzigerjahren gesetzlich verankert. In der Schweiz befassen sich Behörden, Fachstellen, Institutionen und Arbeitswelt zunehmend mit dem Modell Supported Employment / Job Coaching.

Supported Employment bezeichnet die Unterstützung von Menschen mit einer Beeinträchtigung beim Erlangen und Erhalten von bezahlter Arbeit in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes. Es stellt die Menschen mit Beeinträchtigung in den Mittelpunkt und berücksichtigt gleichermassen Bedarf und Möglichkeiten von Betrieben.

Der ganze Prozess wird von einer Fachstelle für Arbeitsintegration bzw. einem Job Coach initiiert und begleitet, in enger Zusammenarbeit sowohl mit der arbeitssuchenden oder beschäftigten Person, wie auch mit Arbeitgebern und Vorgesetzten am Arbeitsplatz und anderen relevanten Partnern wie Institutionen oder persönlichem Umfeld.

Die zentralen Inhalte von Supported Employment sind:

• Abklärung
Orientierung und Vorbereitung durch individuelle Berufsplanung auf der Grundlage individueller Interessen, Fähigkeits- und Kompetenzprofilen.

• Vermittlung
Arbeitsplatzfindung und Akquisition von Arbeitsplätzen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt unter Berücksichtigung einer bestmöglichen Abstimmung von Anforderungen und Fähigkeiten. Dies umfasst alle Stufen von Schnupperstellen, Praktika oder Arbeitstraining, bis hin zur festen Anstellung.

• Begleitung
Support am Arbeitsplatz umfasst je nach Bedarf Unterstützung bei der Einarbeitung und Beratung bei der sozialen Integration im Betrieb und weiteren auftretenden Fragen. Diese Unterstützung steht sowohl dem Arbeitnehmer wie auch dem Arbeitgeber zur Verfügung.

• Erhaltung
Grundsätzlich gehört zum Supported Employment auch die Unterstützung zur längerfristigen Stabilisierung und Förderung beruflicher Entwicklung durch die Erweiterung der Arbeitsmöglichkeiten und Weiterbildung. Dauer und Umfang dieser Begleitung nach der Vermittlung richten sich nach dem Bedarf oder Wunsch der Beteiligten.

Ziel ist eine nachhaltige und bezahlte Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt, unabhängig von der Art und Schwere der Beeinträchtigung.

Supported Employment wurde ursprünglich zur Unterstützung von Menschen mit erheblichen Einschränkungen entwickelt, welche ohne diesen Support keine Chancen auf Integration auf dem Arbeitsmarkt hätten. Einem umfassenden Verständnis von Inklusion entsprechend wurde das Modell auch für andere Zielgruppen übernommen.

Die Erfahrung zeigt, dass die betriebliche Integration von Menschen häufiger gelingen kann als meist erwartet. Jedoch stellt sie auch besondere Herausforderungen: Supported Employment versteht sich als ein Weg, diesen besonderen Herausforderungen zu begegnen. Erfolgreiche Beispiele beweisen, dass sowohl Stellensuchende und Mitarbeitende, wie auch Firmen und Betriebe profitieren können.

Der Verein Supported Employment Schweiz SES sorgt dafür, die Prinzipien und Qualitätsstandards von Supported Employment zu gewährleisten, weiter zu entwickeln und bekannt zu machen. info@supportedemployment-schweiz.ch

Wintegra ist Mitglied des Vereins SES.

 

Downloads
File Name File Grösse
Merkblatt Supported Employment_2017 106 KB
powered by sitesystem®