Wintegra setzt UN-BRK um!
Und was heisst das überhaupt?

Inhalt

UN-BRK = Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Beeinträchtigung.

Diese Konvention bezweckt, dass Menschen mit Beeinträchtigung Grundrechte und -freiheiten gleichberechtigt ausüben können.

Als Fachstelle für Arbeitsintegration fördert Wintegra vor allem das Recht auf Arbeit und Beschäftigung (Art. 27 der UN BRK); im Besonderen:

  • Wir beraten Menschen mit einer Behinderung, wie sie vorgehen können, wenn sie diskriminiert werden, wenn es z.B. um die Besetzung einer Stelle, Aufstiegsmöglich­keiten oder gesunde Arbeitsbedingungen geht. (Art. 27a)

 

  • Wir beraten in Lohnfragen, ob z.B. der gleiche Lohn für gleichwertige Arbeit bezahlt wird. Wir treten auch dafür ein, dass die Menschenwürde geschützt wird. (Art 27b)

 

  • Wir bieten für Menschen mit Beeinträchtigung spezifische berufliche Beratung (Coachings) und Stellenvermittlung an und Erhöhen dadurch die Arbeitschancen. (Art. 27d)

 

  • Wir suchen Beschäftigungsmöglichkeiten, unterstützen bei der Stellensuche, beim Erhalt eines Arbeitsplatzes oder beim beruflichen Wiedereinstieg (Art. 27e). Wir ermöglichen dies unter anderem, indem wir mass-geschneiderte Integrationsprozesse anbieten. (Art. 27j/k)

 

  • Wir suchen Arbeitgebende im öffentlichen und privaten Sektor, die bereit sind Men­schen mit Behinderung zu beschäftigen. Wir setzen Anreize ein, wo diese dazu beitragen. (Art. 27g/h)

 

  • Wir klären am Arbeitsplatz ab, ob dieser gesundheitlich angepasst ist, bzw. welche Vorkeh­rungen nötig sind, um dies zu erreichen. (Art. 27i)

 

powered by sitesystem®